Kategorie: Angewandte Ethologie

Selbstbewusste Pferde »

Motivation stärkt die Pferdepersönlichkeit
Jeder Pferdebesitzer wünscht sich ein „motiviertes“ Pferd. Doch was genau soll das eigentlich bedeuten? Ein höchst motiviert die eigenen Interessen verfolgendes Pferd ist zumeist jedoch nicht gemeint und auf der Beliebtheitsskala vieler Reiter eher am unteren Ende anzusiedeln. Jedes Pferd besitzt zu jeder Zeit eine ganz eigene Handlungsbereitschaft für eine bestimmte Tätigkeit. [...]

Die schönsten Momente »

Bleiben im Herzen
Wir alle haben einen riesigen Schatz an unvergesslichen Augenblicken, den wir in uns tragen und an den wir uns viel häufiger erinnern und ihn wertschätzen sollten. Alles was uns berührt und bewegt wird für immer ein Teil von uns sein. Alles was starke Gefühle hervorruft, bleibt besonders intensiv und lange im Gedächtnis. [...]

Verhaltensketten knĂĽpfen »

Die Königsdisziplin
Wir kennen sie alle, die Film- und Showpferde, die mühelos eine gesamte Choreographie präsentieren, ohne zwischendurch von einem Trainer belohnt zu werden. Da ist es natürlich ein verständlicher Traum von vielen Freizeitreitern auch solche beeindruckenden Leistungen anzustreben. Doch wie können wir selbst zu diesen filmreifen Shownummern gelangen und eine eigene kleine Szene einstudieren, ohne [...]

Die Kunst des Ignorierens »

Dem inneren Impuls widerstehen
Eine sehr gute Methode einem Pferd ein Verhalten wieder abzugewöhnen, welches wir nicht  wünschenswert finden, ist das Ignorieren. Aber wir sollten uns immer bewusst sein, dass jegliche Form des Ignorierens auch immer eine Form der Kommunikation mit dem Pferd darstellt, nämlich indem wir dem Pferd keine Beachtung schenken, transportieren wir nonverbal die [...]

Fellkraulen im Fokus »

Interview aus der ReiterRevue
Was bedeutet es, wenn Pferde sich untereinander das Fell kraulen?
Fellkraulen gehört zum Sozialverhalten der Pferde. Sie kraulen sich gegenseitig, um Beziehungen zu knüpfen, Freundschaften zu vertiefen, sich gegenseitig Wohlbefinden zu schenken und den Stresslevel zu reduzieren. Allgemein gilt, je häufiger sich bestimmte Pferde gegenseitig kraulen, desto sympathischer sind sie einander und desto [...]

Etappenziele im Trainingsplan »

Von einem Schritt zum Nächsten
Auf dem Weg von Etappenziel zu Etappenziel ist die genaue Vorstellung der eigenen Vorgehensweise von groĂźer Bedeutung. Was soll das Pferd beispielsweise genau lernen? Soll es auf ein bestimmtes Zeichen hin anhalten? Welches Zeichen soll das genau sein? Wie kann das Pferd ĂĽberhaupt nachvollziehen, was von uns gemeint ist? So wie [...]

Der gesamte Trainingsverlauf »

Den Weg aufzeichnen
Die meisten unserer Vorstellungen sind nicht von einem Moment auf den anderen umsetzbar. Bis man sich wirklich in allen Gangarten und sämtlichen Dressurlektionen sicher auf dem blanken Pferderücken fühlt, vergehen Monate oder auch Jahre. Um eine hohe Wahrscheinlichkeit zu haben, das Wunschziel auch tatsächlich zu erreichen, bietet es sich an mit einem konkreten [...]

Vom inneren Bild zum Trainingsplan »

Imagination und praktische Umsetzung
Der Begriff „inneres Bild“ stellt sehr verkürzt den Sachverhalt einer sehr persönlichen Traumvorstellung dar. Wie sich ein Puzzle aus vielen zusammengehörigen Teilen zusammensetzt, so besteht auch ein inneres Bild oder besser eine innere Zielvorstellung aus diversen verschiedenen Teilen, die unterschiedliche Sinneseindrücke, Wahrnehmungen und Empfindungsebenen in sich vereinen. Eine innere Zielvorstellung läuft in [...]