Hoch hinaus

Arbeit am Podest

Das Podest ist hier f├╝r Harry mehr als einfach nur ein Kasten auf den er seine Vorderbeine stellen soll. Es ist ein Ort an dem er sich wohlf├╝hlen soll, ein sogenannter hochbest├Ąrkter Ort, der im Training mit vielen, vielen Belohnungen assoziiert und so sehr attraktiv f├╝r das Pferd wird. Weiterhin ist das Podest eine Aussichtsplattform. Die meisten Pferde lieben den ├ťberblick von einem erh├Âhten Platz um ihre Umgebung betrachten zu k├Ânnen. Es steigert ihr Selbstbewusstsein und f├Ârdert ihre Motivation. So kann es im fortgeschrittenen Training als eigene Belohnungsform genutzt werden, indem gut gelungene Lektionen nicht nur mit einem Lob und einem Leckerli belohnt werden, sondern mit dem Zugang zum Podest. Mein PRE Harry hat diese Art der Arbeit vor einigen Jahren kennengelernt. So belohne ich seinen Spanischen Schritt auf diesem Video etwa mit dem Betreten des von ihm geliebten Podestes. Au├čerdem lasse ich ihn das ÔÇ×LachenÔÇť (Flehmen auf Kommando) auch auf dem Podest zeigen. Dies f├Ârdert sein Verst├Ąndnis f├╝r die Kombination verschiedener ├ťbungen.

Allgemeine Vorteile der Arbeit am Podest:

Das Pferd lernt seinen K├Ârper zu koordinieren und ungewohnten Untergr├╝nden zu vertrauen
Das freie Stehen wird erleichtert dadurch, dass dem Pferd ein fester Platz auf dem Podest zugewiesen wird
Der ├ťberblick verschafft dem Pferd ein gro├čes Selbstbewusstsein
Das Verst├Ąndnis f├╝r neue Belohnungsformen wird gef├Ârdert
Das Pferd lernt verschiedene ├ťbungen miteinander zu verkn├╝pfen
Und es bringt uns einfach viel Spa├č

LG,
Marlitt

Sorry, comments for this entry are closed at this time.