Aus Harmonie entsteht Energie

Die Magie der Bewegung

Es ist nicht wirklich real greifbar, das unsichtbare Band der Verbundenheit zwischen Pferd und Mensch, welches entsteht wenn beide Seiten sich gegenseitig vertrauen und sich in der Gegenwart des anderen wirklich wohlf├╝hlen. Und genau in diesem Zwischenraum dem Wechselspiel passiert etwas mit uns, das wir als erf├╝llendes Miteinander empfinden. Es entsteht ein neues ÔÇ×WirÔÇť, wenn sich zwei Individuen auf diese Begegnung einlassen und Pferd und Mensch zu einer Einheit verschmelzen. Es ist eben dieses einmalige Gef├╝hl, dass uns Pferdeliebhaber so begeistert und f├╝r viele Au├čenstehende schwer nachvollziehbar ist. Wenn zwei Pers├Ânlichkeiten ihr positives Lebensgef├╝hl in eine Beziehung einbringen und wir unser Ego und unser unbedingtes Wollen nach hinten anstellen, dann entsteht im wahrsten Sinne des Wortes reine Energie.
Mit den Pferden erleben wir wie sich Freude und Vertrautheit in Bewegungsenergie ausdr├╝cken und erfahren l├Ąsst. Es erfasst uns eine Dynamik der Gef├╝hle, die sich ┬á├╝ber die K├Ârpersprache, die Geschwindigkeit und die Ausstrahlung mitteilt.

Die Summe der Emotionen
So entsteht ein magisches Bewegungsmoment zwischen Mensch und Pferd, welches wir alleine niemals erleben k├Ânnten. Wir bilden eine Gemeinschaft, in der sich jeder mit seinem Selbst einbringen und entfalten kann und wir gemeinsam die Richtung unserer Reise bestimmen. Das ist das Ur-Element unserer Verbindung, der Gemeinschaft, ob sie nun Herde wie unter Pferden genannt wird oder aber Familie oder Beziehung wie unter Menschen ├╝blich. Die Herde oder aber eben ein Pferd-Mensch-Zweierteam mit einer wirklichen Verbindung bewegen sich gemeinsam als Einheit, als Ganzes. Wir gehen nicht zuf├Ąllig nebeneinander her, wir agieren miteinander, wir schweben durch die Macht der Resonanz, der Synchronit├Ąt, der ├ťbereinstimmung und des Vertrauens. Bewegungen die r├╝cksichtsvoll aufeinander abgestimmt sind, die sich gegenseitig inspirieren, schaffen dabei eine Gesamtdynamik.
Wir haben das gro├če Gl├╝ck mit unserem Pferd ein einzigartiges Naturph├Ąnomen leben zu d├╝rfen, zwei unterschiedliche Tierarten mit einem Bewusstsein f├╝r ihre Verschiedenheit und der F├Ąhigkeit zur Empathie bilden zusammen einen emotionalen Bewegungsvektor.
Wir bewegen uns mit ihnen durch den Raum und durch die Zeit und bilden dabei ein fantastisches Mischwesen aus Pferd und Mensch und dem Schwarm Schmetterlinge in unserem Bauch.
Das absolute Gl├╝ck ist eben nicht das Ziel unserer Reise, sondern viel mehr unser Treiben auf dem Strom der harmonischen Bewegung.

LG,
Marlitt

Sorry, comments for this entry are closed at this time.