Komplexe Zusammenh├Ąnge

Warum Pferdeverhalten oft so schwierig zu interpretieren ist

Wie sch├Ân und ├╝bersichtlich w├Ąre doch unsere Pferdewelt, wenn doch nur das Pferd so ticken w├╝rde, wie es sich die Pferdeforscher, Trainer und Reiter fr├╝her vorgestellt haben. Da g├Ąbe es f├╝r jede Verhaltensweise eine allgemeing├╝ltige Erkl├Ąrung, f├╝r jede Abweichung vom Normalverhalten eine bestimmte Ursache und f├╝r jedes Problem eine einzig richtige L├Âsung. Leider oder auch zum Gl├╝ck ist die Natur der Pferde so wie die Natur generell funktioniert, sie unterliegt einer Vielzahl an Gesetzen, von denen wir Menschen erst einen Bruchteil verstehen. Alles was in der Welt der Pferde geschieht, kann multifaktoriell betrachtet werden. Es gibt kein einfaches Ursache-Wirkungs-Prinzip, sondern immer eine komplizierte Gleichung mit vielen Unbekannten.

Multifaktorielle Ursachen
Pferde funktionieren nicht nach dem Muster “wenn” “dann”, die Ursachen f├╝r ein bestimmtes Verhalten sind vielf├Ąltig, bedingen sich oft gegenseitig und beeinflussen sich ma├čgeblich. Nehmen wir als Beispiel einfach mal an, wir haben ein Pferd welches einen starken Sattelzwang entwickelt hat. Um dieses Problem zu l├Âsen, muss intensiv nach den Ursachen geforscht werden. Doch was genau ist die Ursache? Die R├╝ckenschmerzen? Der dr├╝ckende Sattel? Eine anatomisch bedingte Empfindlichkeit des R├╝ckens? Unachtsamkeit des Reiters beim Satteln? In den meisten F├Ąllen gibt es nicht den einen Grund warum ein Pferd reagiert wie es reagiert. Sie greifen ineinander. Darum ist das Verhalten eines Pferdes immer auch aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Aus der Sicht der klassischen Verhaltensforschung, mit ihren Beobachtungen und statistisch nachweisbaren Daten ebenso wie aus der tiermedizinischen Sicht mit ihren vielen Details. Aus Sicht der Pferd-Mensch-Beziehung ebenso wie aus der Sicht der tierischen Partnerschaften. Nur im Gesamtbild erschlie├čen sich die Geheimnisse des Pferdeverhaltens und es er├Âffnen sich f├╝r uns immer wieder neue Facetten des Verst├Ąndnisses.

LG,
Marlitt

Sorry, comments for this entry are closed at this time.