Z├╝gel aus der Hand gerissen

Die Angst vor Kontrollverlust

Wir Menschen sind Kontrollfreaks erster G├╝te. Wir wollen ├╝ber unser Wohlbefinden selbst bestimmen, meiden gef├Ąhrliche Situationen und streben nach angenehmen Erfahrungen. So ist es uns ein gro├čes Bed├╝rfnis unsere Umwelt, Ereignisse, Situationen, aber auch andere Menschen und Tiere so weit wie m├Âglich zu steuern und versuchen damit unser Leben bewusst zu kontrollieren. Gerade in Bezug auf unsere Pferde spielt die Empfindung der Kontrolle ├╝ber unsere Handlungen eine gro├če Rolle. Pferde faszinieren uns mit ihrer unglaublichen Kraft, ihrer ├╝bersch├Ąumenden Energie, der gro├čen Schnelligkeit und Impulsivit├Ąt. Doch genau diese so faszinierenden Aspekte sind es, denen wir oft letztlich zwiesp├Ąltig gegen├╝berstehen. Was auf der Koppel oder in Freiheit so wild und wunderbar anzusehen ist, l├Âst unter dem Reiter oder im Umgang sehr schnell gro├če ├ängste in uns aus. Auch wenn unser Pferd noch nie durchgegangen ist oder uns ├╝berrannt hat, allein die unbestreitbare Tatsache dass es das tun k├Ânnte und wir solche und ├Ąhnliche Schreckensszenarien zuhauf von Bekannten oder in den Medien vorgesetzt bekommen, f├╝hrt dazu, dass wir Angst bekommen. Angst vor dem was passieren k├Ânnte und dabei besonders die Angst vor dem Verlust der Kontrolle.

Angst vor Kontrollverlust
Letztlich geht jeder von uns n├Ąmlich in gutem Glauben davon aus, wir h├Ątten unser Leben unter Kontrolle. Wir sparen Geld f├╝r schlechte Zeiten, freuen uns auf die angeblich sichere Rente und fahren mit Sicherheitsgurt Auto. So ger├╝stet vergessen wir oft, dass im Leben nichts zu 100% sicher ist. Das Leben an sich kann uns durch jede Rechnung einen Strich ziehen. Und dieses universelle Lebensprinzip bekommen wir im Umgang mit Pferden so deutlich wie in kaum in einem anderen Bereich pr├Ąsentiert. Pferde kratzen an unserem Wunschbild der Sicherheit. Wir wollen Im Jagdgalopp ├╝ber den Acker fetzen ÔÇô aber bitte nur wenn die Bremse am durchh├Ąngen Z├╝gel auf Zuruf funktioniert. Wir wollen unserem Pferd das Steigen auf Kommando beibringen ÔÇô aber nur, wenn es das nie ungefragt anbietet. Dabei vergessen wir, dass jedes Wollen auch ein St├╝ck weit Vertrauen voraussetzt und den Glauben daran, dass wir zwar nicht alles kontrollieren k├Ânnen, aber einem m├Âglichen Kontrollverlust gegen├╝ber gewappnet sein m├╝ssen.

LG,
Marlitt

Sorry, comments for this entry are closed at this time.