Probleme mit Pferden?

Extreme Pferdetypen 

So sch├Ân es auch ist, dass immer mehr unterschiedliche Pferderassen aus allen Teilen der Welt in Deutschland zu finden sind, es ist f├╝r mich als Profitrainer eine Herausforderung die Menschen mit ihrer Wahl f├╝r ein bestimmtes Tier zu begleiten. Oft genug werden Pferde n├Ąmlich nach Sch├Ânheit ausgew├Ąhlt oder bestimmten Modetrends nachgeeifert. Da wurde dann in den 1990er Jahre oft genug der bildh├╝bsche zarte Vollblutaraber angeschafft, w├Ąhrend 10 Jahre sp├Ąter der puschelige Tinker voll im Trend lag. Auch gibt es immer viele Menschen, die einen Faible f├╝r die riesigen kr├Ąftigen Kaltbl├╝ter haben oder aber oft die eleganten schnellen englischen Vollbl├╝ter. Gegen unterschiedliche Geschm├Ącker ist bei echtem Interesse und Liebe zu den Tieren nat├╝rlich nichts zu sagen. Es ist allerdings immer dann eine Herausforderung, wenn dem Besitzer nicht bewusst ist, dass extreme Rassen meist auch vom Wesen her anders sind als das gewohnte durchschnittliche deutsche Warmblut.

Wof├╝r ist die Rasse gez├╝chtet worden?

Ein englischer Vollbl├╝ter ist eben als Rennpferd gez├╝chtet und auf Reaktivit├Ąt und Schnelligkeit selektiert und stellt den Besitzer vor andere Herausforderungen als der f├╝r die Schrittarbeit vor dem Wagen gez├╝chtete Kaltbl├╝ter. Nur wer als Mensch bereit ist umzudenken und sich auf den Charakter des Individuums, der auch immer Charaktermerkmale des Rassetyps beinhaltet, einl├Ąsst, wird mit diesen f├╝r uns ungew├Âhnlichen Pferdetypen gl├╝cklich. So niedlich Shettys sind oder so imposant Shire Horses uns beeindrucken, beide sind sowohl was die speziellen Haltungsbedingungen erfordern, als auch was den Umgang angeht h├Ąufig eine gr├Â├čere Herausforderung als landl├Ąufig vermutet wird. F├╝r mich ist es daher wichtig, unvoreingenommen zu beobachten, wie sich das Tier typischerweise verh├Ąlt und ob seine Charaktereigenschaften wirklich zum Gegen├╝ber Mensch passen.

LG,

Marlitt

Sorry, comments for this entry are closed at this time.