Etappen…

…und Etappenziele im Training

Schon mal versucht einen Direktflug von Klein Meckelsen nach Ban Saladan auf der Insel Koh Lanta in Thailand zu buchen? Oder von San Crist├│bal de las Casas im S├╝den Mexikos nach Sidi Ifni in Marokko? Nein, nat├╝rlich nicht, weil jeder wei├č, dass keine direkten Verbindungen zwischen diesen Orten existieren und diese schon gar nicht mit dem Flugzeug zu erreichen sind. M├Âchte man von einem dieser Orte um die halbe Welt zu einem der anderen gelangen, so muss man seine Reiseroute sehr genau planen. Dabei werden die einzelnen Etappen vermutlich auch ganz unterschiedlich ausfallen, denn einige Teilstrecken k├Ânnen eventuell gar nicht mit dem Flugzeug bereist werden, sondern mit dem Schiff, der Bahn oder gar zu Fu├č. Je nach Strecke werden auch Zwischenstopps n├Âtig sein, damit die Reise nicht zu lang und zu anstrengend wird. So wird der ge├╝bte Reisende seine Etappenziele geschickt ausw├Ąhlen und entsprechend viele Zwischenziele einplanen.

Und im Pferdetraining?

Was in der Tourismusbranche jedem klar ist, scheint im Pferdetraining oft komplett ignoriert zu werden. So viele wollen ohne Umwege von A nach B, ohne Rast und ohne klar definierte Etappenziele. Oft ist ihnen nicht einmal klar mit welcher Methode/Vehikel sie denn ihre Reise bew├Ąltigen wollen, es ist als w├╝rde man nicht einmal das Verkehrsmittel gew├Ąhlt oder ein Ticket gekauft haben. So bleibt die gemeinsame Reise mit dem Pferd oft diffus und planlos. Oder man verbleibt auf den Hauptstra├čen und nimmt sich keine Zeit f├╝r die wirklich sch├Ânen Routen. Jene, welche jeder f├╝r sich und sein Pferd selbst finden muss. Diejenigen, die f├╝r beide Seiten bereichernd und begl├╝ckend sind.

Lebensziele mit Pferden

Wann immer man ein Lebensziel f├╝r sich und sein Pferd gefunden hat, darf man davon ausgehen dass es dorthin bestimmt kein Direktflug gibt, sondern diese Lebensreise muss von jedem von uns individuell geplant werden. Wer mit seinem Pferd vor allem das gemeinsame Gl├╝ck anstrebt, der wird einen anderen Weg w├Ąhlen als derjenige, der sportliche Erfolge vor Augen hat. Dabei helfen mir die folgenden Fragen: Wo bitte ist denn unser Paradies? Wie komme ich dorthin? Was kann ich daf├╝r tun, dass wir unser Ziel erreichen? Wer war schon dort und k├Ânnte mich begleiten oder uns bei unseren Reisevorbereitungen helfen? Und manchmal ist dieses Traumziel gar kein realer Ort, sondern eine Idee, eine neuer Weg oder einfach der Wunsch es gemeinsam mit unserem Pferd ein klein wenig besser zu haben.

LG,
Marlitt

Sorry, comments for this entry are closed at this time.