Meine BĂĽcher

2015

Stress lass nach!

Aus dem Verlagstext

Das Leben der Pferde ist nicht immer ein Ponyhof, denn in unserer von Menschen geprägten Umwelt können wir ihren natĂĽrlichen BedĂĽrfnissen und ihrem sensiblen Wesen oft nicht gerecht werden. Räumliche Einschränkungen, MiĂźverständnisse im alltäglichen Umgang und Ausbildungsmethoden, welche die Tiere zu reinen Befehlsempfängern degradieren, fĂĽhren zu vermeidbaren Belastungen der körperlichen Gesundheit und des seelischen Gleichgewichts. Viele unserer Pferde leiden daher unerkannt unter Stress und den Folgen eines wenig pferdegerechten Lebens. FĂĽr Mensch und Pferd gehört der biologische Mechanismus “kurzzeitiges Stresserlebnis” zu dem natĂĽrlichen Dasein, aber chronischer Stress durch eine ständige Ăśber- oder Unterforderung, nicht artgerechter Haltungsformen oder die Beeinträchtigung ihres Soziallebens fĂĽhren zu ernsten chronischen Erkrankungen und hinterlassen bleibende Narben auf der Pferdeseele. In diesem Buch erfährt der Leser welche unspektakulären Ursachen fĂĽr Stress unter der Oberfläche eines gutgemeinten Umgangs lauern und wie wir schon kleinste Stressempfindungen unseres Pferdes erkennen und darauf angemessen reagieren können. Die Verhaltensbiologin Marlitt Wendt zeigt, wie man mit Verständnis und EinfĂĽhlungsvermögen den Stresslevel des Pferdes reduziert, Trainingsmethoden auf ihr verborgenes Stresspotential hin untersucht und welche artgerechten Umgangsformen ein entspanntes Miteinander unterstĂĽtzen.

Aus dem Inhalt

  • Stress beim Pferd verstehen - ohne Stress kein Pferdeleben
  • Stresstypen und Frustvermeidung - jedes Pferd reagiert anders
  • Stress erkennen - Symptome deuten
  • Lernen ohne Stress? - Typische Stresssymptome
  • Stressfrei trainieren - mit Ruhe zum Erfolg
  • Der Rhytmus des Pferdes - Richtig loben und belohnen
  • Optimal motivieren - Balance im Training

zum evipo Verlag

zu Amazon


2014

Gut gemacht!

Aus dem Verlagstext

Leuchtende Augen, ganz gespitzte oder auf den Menschen konzentrierte Ohren, volle Aufmerksamkeit und SpaĂź an dem gemeinsamen Tun … Was gibt es Schöneres, als ein Pferd, welches voller Lebensfreude mit seinem Menschen zusammen sein möchte?! Doch wie finde ich als Reiter genau den Weg, mein Pferd zu motivieren und vor allem: Wie schaffe ich es, seine Motivation auch fortwährend zu erhalten? Und lässt sich eigentlich jedes Pferd auf die gleiche Art und Weise motivieren und belohnen?
In diesem wundervollen Buch der Fachbuchautorin Marlitt Wendt werden kompakt und leicht verständlich die wesentlichen Hintergründe und Möglichkeiten der positiven Verstärkung sowie der Arbeit mit unterschiedlichen Arten der Belohnung vorgestellt und erklärt. Die Lobformen und Trainingstechniken sind dabei so vielfältig wie unsere Pferde selbst. Auch Aspekte der eigenen Körpersprache sowie des richtigen Timings kommen natürlich nicht zu kurz. Denn nur wer seine eigene Lebensfreude nach außen sichtbar lebt, kann sein Pferd auf einem neuen Weg voller Energie und Freude begleiten.

Aus dem Inhalt

  • Motivation verstehen – Der SchlĂĽssel zu mehr Energie und Freude
  • Motivationstypen bei Pferden erkennen
  • Vorsicht: Motivationskiller!
  • Training leicht gemacht
  • Der eigene Fokus – Ăśbungen zur Körpersprache
  • Das richtige Timing
  • Unterschiedliche Lobformen

zum evipo Verlag

zu Amazon.de


2013

Die Intelligenz der Pferde

Aus dem Verlagstext

Ponys führen Blinde durch den Straßenverkehr? Pferde lösen kniffelige Intelligenztests? Noch Jahrzehnte später können sie sich an ehemalige Herdenmitglieder erinnern? Was wie eine Aufzählung unglaublicher Phänomene klingt, spiegelt sich tatsächlich in den aktuellen Ergebnissen der modernen Verhaltensforschung wider. Pferde sind mehr als nur gemütliche Weidegänger, furchtsame Steppentiere oder elegante Reittiere – sie sind vielmehr auch detailverliebte Beobachter, Profis in abstraktem Denken und Gedächtniskünstler. Dieses Buch führt den engagierten Pferdeliebhaber auf eine Reise zu den wenig beachteten Facetten der Pferdeintelligenz. Die Autorin und Verhaltensbiologin Marlitt Wendt geht dabei der Frage nach, wie Pferde die Welt verstehen, in der sie sich bewegen. Viele Intelligenzleistungen zeigen sich nämlich erst auf den zweiten Blick, wenn man denn die richtigen Fragen und Aufgaben an die Pferde stellt. Nur so können sie uns ihr komplexes geistiges Potenzial offenbaren und der Mensch hat endlich die Möglichkeit, das Pferd in seinem Wesen besser zu verstehen. Die anschauliche Vermittlung von Studienergebnissen und die Herstellung von Bezügen zum Alltag im Stall und auf der Weide machen das Buch zu einem spannenden Lesevergnügen. Die dargestellten Erkenntnisse können dazu beitragen, das Zusammenleben von Pferd und Mensch weiter zu verbessern.

Aus dem Inhalt

  • Die unterschätzte Pferdelogik
  • Pferde denken anders
  • Vegetarische Wunderkinder
  • Wenn Pferde ihren eigenen Kopf benutzen
  • Im Zickzackkurs durchs Pferdegehirn
  • Kein Pferd ist eine Insel

zum Cadmos-Verlag

zu Amazon.de

2012

ZurĂĽck in den Sattel

Aus dem Verlagstext

Der Kindheitstraum vom Glück auf dem Rücken der Pferde begleitet viele Menschen auch in langjährigen Reitpausen, die sich oft aus beruflichen oder familiären Gründen ergeben. Damit aus einer schönen Erinnerung eine tragfähige Zukunftsvision werden kann, zeigt das vorliegende Buch unterschiedliche Möglichkeiten für eine harmonische Beziehung zwischen dem Wiedereinsteiger und dem Pferd auf. Die Autorin gibt Tipps, wie man die richtige Reitschule findet, welche Reitweise die passende ist und woran man einen guten Reitlehrer sowie gute Lehrpferde erkennt. Besonderes Augenmerk liegt auf den vielfältigen Ängsten und deren Bewältigung sowie den über Jahre gewachsenen Zweifeln, die es auszuräumen gilt. Da Balance ein so wichtiges Thema beim Reiten ist, wird dem Bewegungslernen ein eigenes Kapitel gewidmet. Das Buch setzt auf eine systematische Beschäftigung mit den eigenen Wunschvorstellungen mithilfe angemessener Methoden, damit der Weg zurück in den Sattel ein konkret umsetzbares Ziel wird.

Aus dem Inhalt

  • Der Traum vom Reiten – vom Kindheitstraum zur Zukunftsvision
  • Mit dem Pferd auf Augenhöhe – Umgangsformen fĂĽr ein harmonisches Miteinander
  • Der Teufel an der Wand – Ă„ngste und Angstbewältigung
  • Von der Couch in den Sattel – Hilfengebung lernen

zum Cadmos-Verlag

zu Amazon.de

2011

Im Dialog mit dem Pferd

Aus dem Verlagstext

Es ist ein magischer Moment, wenn Pferd und Mensch sich das erste Mal wirklich verstehen. Das positive Pferdetraining mit Hilfe von Clicker und Target verbindet die Vorteile einer kommunikativen Beziehung mit einer effektiven Ausbildungsmethode. Es ist die pferdegerechte Alternative zu den weit verbreiteten Druckmethoden, bei denen Dominanz und Unterwerfung vorherrschen. Die Verhaltensbiologin Marlitt Wendt erläutert in diesem Buch praxisnah die Mechanismen des Belohnungslernens basierend auf den Erkenntnissen der modernen Lernpsychologie des Pferdes. Der Schlüssel zur Motivation des Pferdes ist in einem logisch aufgebauten Belohnungssystem zu finden. Die Methoden des positiven Pferdetrainings bieten die Möglichkeit, das Verhalten des Pferdes auf sanfte Art und Weise zu formen. Und ganz nebenbei entwickelt der Mensch ein Gefühl für die Pferdepsyche und entdeckt so die vielfältigen kreativen Fähigkeiten und die tierische Intelligenz der Pferde.

Aus dem Inhalt

  • Der SchlĂĽssel zur Motivation
  • So macht Pferdetraining SpaĂź: Profitipps und Trainingskniffe
  • Clickertraining und positive Verstärkung
  • Der Trick mit dem Stick – das Targettraining
  • Shaping oder freie Formen von Verhalten
  • Vertrauen und Harmonie - Basis am Boden
  • Reiten mit Belohnungen - Pferdefreundliches Reiten
  • Der Traum von Dr. Dolittle - Neue Horizonte des Dialogs

zum Cadmos-Verlag

zu Amazon.de

FĂĽr unsere englischsprachigen Pferdefreunde:

How Horses Feel and Think

This is a fascinating journey into the emotional world seen from a horse’s point of view. Thoroughly researched and presented, this book introduces the reader to the language of horses, to their astonishing mental capabilities and their deepest emotions. The information provided offers a good basis for horse owners to learn how to relate better to their horses, to develop a more harmonious relationship to their horses and to school their horses without using force but in a positive, pro-active way. Written in an accessible, sometimes light-hearted way from a practical point of view, the author succeeds in bridging the gap between science and the daily experience of everybody dealing with horses.

Trust Instead of Dominance

Does the rider really always have to be “dominant” over the horse? Do we need dominance training? In this book, behavioural biologist Marlitt Wendt debunks the widely-held and incorrect belief in the dominance theory and presents the scientifically well-founded friendship concept as a horse-friendly alternative. She champions harmonious cooperation between horse and handler and pro-horse behaviour.


A Quiet Word with Your Horse

Focusing on positive horse training from the ground and under saddle, this book helps horse trainers to develop intelligence, creativity, and the ability to reason. It covers the key to motivation, and provides professional training tips for making training fun. The reader learns how to sensibly build up training using the clicker and target, without dominance and submission, but rather using positive reinforcement.



My Riding Days Return

Many former riders have fond memories of childhoods spent in the saddle, but those happy hours spent riding didn’t seem possible once work and family came along. So what now? Now it would be great to take up the reins again! This book brings together all of the information needed to successfully get back in the saddle. It helps new-again riders to develop visions and goals, to find the right riding school and the right riding style, and to deal with horses on equal footing without fear.


Amazon.com


2010

Vertrauen statt Dominanz

Aus dem Verlagstext

Seit Jahren ist Dominanz ein feststehender Begriff im Pferdetraining: Es wird vorbeugendes Dominanztraining betrieben, aufmüpfigen Pferden ein Dominanzproblem unterstellt und es werden allzu oft unreflektiert Dominanzfragen am Boden geklärt.

Sowohl traditionelle als auch moderne Trainingsmethoden orientieren sich immer noch an der inzwischen aus Sicht der Verhaltensforscher überholten Philosophie der Dominanztheorie. Doch was hat es mit diesem Begriff eigentlich auf sich? Muss der Mensch wirklich immer „dominant“ sein?

Die Verhaltensbiologin Marlitt Wendt zeigt in diesem Buch die ethologischen Hintergründe von Dominanz, Herdenverhalten und Rangordnung und deren tatsächlichen Einfluss auf das Training und die Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Basierend auf den modernen Erkenntnissen zum Lernverhalten und der Intelligenz des Pferdes wird das Freundschaftskonzept als pferdegerechte und ethisch vertretbare Alternative präsentiert.

Aus dem Inhalt

  • Die Patchworkfamilie

– Das Leben in der Pferdeherde

  • Rang und Namen

– Soziale Strukturen bei Pferden

  • Kommunikation verstehen

- Wie Pferde untereinander und mit dem Menschen kommunizieren

  • Mythos Dominanz

- Dominanz im Lichte der Verhaltensbiologie

  • Pferdegerecht

- Bereicherung des Pferdelebens

  • Diagnose: Dominanzproblem?

- Wenn die Pferdepsyche missverstanden wird

zum Cadmos-Verlag

zu Amazon.de

Jetzt auch als E-Book!

2009

Wie Pferde fĂĽhlen und denken

Aus dem Verlagstext

Das Gefühlsleben des Pferdes birgt viele Geheimnisse, dennoch gibt uns die moderne Verhaltensbiologie heute die Möglichkeit die Psyche des Pferdes genauer verstehen zu können. Wie also fühlen und denken unsere Pferde? Die Antworten auf diese Fragen werden unsere Sichtweise auf die Pferde nachhaltig verändern, denn ihre emotionale Persönlichkeit ist facettenreicher als wir je vermutet haben. Daher sollten wir ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse respektieren und ihnen das Recht auf ein pferdewürdiges Leben zubilligen.

In diesem Buch gewährt die Autorin dem Leser einen einmaligen Einblick in die Psyche des Pferdes. Sie schlägt hier gekonnt eine Brücke zwischen den komplexen Erkenntnissen der Wissenschaft und dem Alltag der Pferdefreunde. Dabei reicht das Spektrum von den subtilen Signalen der Körpersprache, über die Entstehung grundlegender Emotionen bis hin zu einem kreativen und gewaltfreien Umgang mit dem Pferd.

Als Verhaltensbiologin nutzt die Autorin ihr umfangreiches Fachwissen, um den Leser auf unterhaltsame Art und Weise für die seelischen Probleme und Wünsche der Pferde zu sensibilisieren und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen

Aus dem Inhalt

  • Im Rausch der Sinne

- Die faszinierenden Sinneswahrnehmungen der Pferde

  • GefĂĽhle, eine fremde Welt

- Entstehung und Verarbeitung von GefĂĽhlen und Gedanken

  • Die Pferdesprache als Ausdruck der GefĂĽhle

- Körpersprache und Mimik

  • Positives Lernen

- Motivation, Kreativität und Intelligenz

  • VerkĂĽmmerte Seelen

- Probleme mit Pferden und Lösungsmöglichkeiten

zum Cadmos-Verlag

zu Amazon.de

Jetzt auch als E-Book!